Astrologie

Auf dem Weg nach der Herkunft (mit IC im Wassermann)

Ich kenne zwar meine Familie, aber meinen Geburtsort nicht. Ich wusste bislang nur, dass ich in Bruchsal geboren wurde und eine Hausgeburt war. Erinnern kann ich mich an nichts mehr, da ich erst sechs Monate alt war, als meine Eltern wieder von dem Ort wegzogen, an dem ich mich entschlossen hatte, zu inkarnieren. So geht es mir übrigens einigen Wohnsitzen: ich kann mich nicht mehr erinnern und ich habe auch keinen besonderen Bezug zu ihnen, was auch wiederum bedeutet, dass es keinen Ort gibt, den ich als wirkliche Heimat empfinde (ich habe im Horoskop Immun Coeli im Wassermann).

„Auf dem Weg nach der Herkunft (mit IC im Wassermann)“ weiterlesen
Tarot

Die Karte „V Der Hierophant“

Der „Hierophant“ (V) ist die Folgekarte des „Herrschers“ (IV). Doch während wir beim „Herrscher“ aufgefordert sind, für Struktur und Ordnung zu sorgen, geht es beim „Hierophanten“ darum, die Kontrolle wieder aufzugeben und sich dem Sinn des Lebens zu zuzuwenden. Die Zahl Fünf, die auch der „Hierophant“ trägt, wird aus der Sicht der Numerologie als die „Zahl des Menschen“ bezeichnet und ist in diesem Zusammenhang nicht immer einfach zu verstehen.

„Die Karte „V Der Hierophant““ weiterlesen
Astrologie

Die Mondphasen

In unserer heutige Welt spielt der Mond eine größere Rolle als wir glauben. So berechnet sich beispielsweise das Chinesische Neujahr nach den Mondzyklen, denn es findet immer am 2. Neumond nach der Wintersonnenwende statt. Unser heutiges Osterfest findet irgendwann zwischen dem 22. März und dem 25. April statt – entscheidend hierfür ist der erste Vollmond nach Frühlingsanfang. Nicht anders war es bei den Kelten. Ihr Jahr hatte 13 Monate, die sich nach dem Zyklus des Mondes berechneten.

„Die Mondphasen“ weiterlesen
Metaphysik

Therese von Konnersreuth

Im Sommer 1927 macht sich Fritz Gerlich, Hauptschriftleiter der auflagenstärksten Zeitung „Münchner Neueste Nachrichten“ auf den Weg nach Konnersreuth. Er hat mehrmals von der stigmatisierten Therese von Konnersreuth gehört, an deren Körper die Wundmale Jesu in aller Regelmäßigkeit auftreten sollen, und ist fest nun entschlossen, dieser offensichtlichen „Volksverdummung“ Einhalt zu gebieten. Er selbst möchte nicht nur den Betrug aufdecken – auch politisch hat sich dieser Fall bereits zugespitzt. So haben sich mittlerweile verschiedene Lager gebildet, die von der bayerischen Staatsregierung die Aufklärung dieses Falles verlangen. Explizit aus linken und kommunistischen Kreisen kommen sogar unverhohlen Gewaltandrohungen, falls die Staatsregierung den Forderungen nicht nachkommt. Für den konfessionslosen Journalisten Gerlich kommt es jedoch ganz anders.

„Therese von Konnersreuth“ weiterlesen
Metaphysik

Jenseitsbotschaften

Es war eigentlich nicht nur meiner knapp bemessenen Freizeit geschuldet, dass ich mich in den letzten Jahren hier rar gemacht habe, sondern auch vielen anderen Dingen, die die Gestaltung der Website unnötig verkompliziert haben. Beispielsweise die Hinweise auf Cookies oder die Impressums-Pflicht (man muss ständig auf der Hut sein, auch wenn man auf seiner eigenen Seite nichts zu verkaufen, sondern nur etwas mitzuteilen hat!). Oder auch die Rechte an den Karten usw. Das waren nicht die Gründe allein, auch der Job ließ mir nicht viel Freitraum.

„Jenseitsbotschaften“ weiterlesen