Bedeutung

Texte: © Susanne Zitzl
Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von ASS, Altenburg

Karte Bedeutung 
Nr. 1 „Hauptperson“k-kipper1  Legt man einem Mann die Karten, so steht diese Karte für den Fragenden. Im Kartenbild einer Frau steht diese Karte für die männliche Hauptperson, also der Ehemann, der Freund oder der Mann, der mit dem Fragethema zu tun hat. Gibt es so eine männliche Hauptperson im Leben der Fragenden nicht (was eher selten vorkommt), dann beschreibt diese Karte einen guten Freund oder Förderer, kann aber auch für das männliche Suchbild im allgemeinen stehen.
 
Nr. 2 „Hauptperson“k-kipper2  Diese Karte ist das weibliche Pendant zur Karte Nr. 1 „Männliche Hauptperson“ und ist also der Signifikator für alle weiblichen Ratsuchenden und die weibliche Hauptperson für alle männlichen Fragesteller.
 
Nr. 3 „Ehestandskarte“k-kipper3  Die „Ehestandskarte“ steht nicht unbedingt nur für eine Heirat oder eine Liebesbeziehung, vielmehr versinnbildlicht sie für alle Arten von Bindungen und Zusammenschlüsse, wie beispielsweise Familie, Ehe,  Freundschaft, geschäftliche Verträge oder Fusionen. Die Karte kann aber auch eine Bindung an eine Sache anzeigen; auf was sich die Bindung bezieht, hängt dann auch ab von den Nachbarkarten.
Nr. 4 „Zusammenkunft“k-kipper4  Diese Karte symbolisiert ein Treffen, eine Gesellschaft, Leute, Freunde und Kontakte aller Art – sowohl geschäftlich als auch privat.  Um welches Treffen es sich hierbei handelt,  ist aus den umliegenden Karten erkennbar. Generell kann die Zusammenkunft kann auch bedeuten, dass man mit vielen Menschen zu tun hat. Auch weist diese Karte auf den Freundeskreis sowie das soziale Umfeld des Fragenden hin.
 
Nr. 5  „Guter Herrk-kipper5 Diese Karte repräsentiert normalerweise einen älteren, erfahrenen Mann oder eine männliche Person. Es kann sich hier um den Vater, älteren Bruder, Freund, Onkel, Chef oder Geliebten handeln – jedenfalls um einen Mann, der dem Fragesteller oder der Fragestellerin wohlgesonnen ist und Gutes im Sinn hat (es sei denn, die umliegenden Karten sprechen ausdrücklich dagegen). Häufig handelt es sich hier um eine Person, die Reife und Verantwortungsgefühl ausdrückt, unabhängig vom biologischen Alter.
 
Nr. 6  „Gute Dame“k-kipper6  Sie ist das weibliche Pendant zum „Guten Herrn“, demzufolge handelt es sich bei dieser Karte handelt es sich um eine reife, erfahrene Dame. Dies kann die Mutter, ältere Schwester, ältere Freundin, Tante, Chefin oder die ältere Geliebte sein. Legt man die Karten für eine Frau, die ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann hat, so kann diese Karte die Ehefrau des Mannes anzeigen. Hat der verheiratete Fragesteller eine Geliebte, so steht diese Karte häufig für die Ehefrau.
 
Nr. 7 „Angenehmer Brief“          k-kipper7       Diese Karte deutet auf eine Nachricht, Anruf, Brief oder Kontakt hin. Ob es sich um eine gute oder schlechte Nachricht handelt, verraten die umliegenden Karten. Ebenso beschreibt die Karte auch alles Schriftliche, wie beispielsweise einen Vertrag, Dokumente oder Notizen. Sie kann in bestimmten Fälle ebenso für Manuskripte, Bücher oder Zeitschriften stehen. Generell steht sie für Korrespondenz und Informationen im allgemeinen.
 
Nr. 8 „Falsche Person“      k-kipper24      Diese Karte kann gelegentlich auf rücksichtslose oder zweifelhafte Mitmenschen (Intrigant/in, Neider oder Rivalen) hinweisen. Doch nicht immer beschreibt diese Karte einen falschen Menschen. Sie kann auch eine Warnung für den Fragesteller sein, seinen Weg zu überprüfen. So kann diese Karte beispielsweise den Hinweis beinhalten, dass man sich täuscht bzw. eine falsche Einstellung zum Fragethema hat. Generell besagt die Karte, dass etwas grundsätzlich falsch „läuft“ und beinhaltet den Ratschlag, persönliche Ziele und Motivationen zu hinterfragen.
 
Nr. 9 „Eine Veränderung“k-kipper9   Diese Karte weist auf  einen Wandel hin. Welcher Lebensbereich davon betroffen ist, offenbaren die umliegenden Karten. So kann diese Karte beispielsweise in Verbindung mit Karte Nr. 20 „Haus“ und Nr. 21 „Wohnzimmer“ einen Umzug oder Veränderungen in der Wohnsituation (Renovierung, Besuch oder Ein- oder Auszug einer Person) anzeigen. In Kombination mit der Karte Nr. 11, „Viel Geld gewinnen“, kann sie eine finanzielle Veränderung ankündigen.
 
Nr. 10 „Eine Reise“k-kipper10  Diese Karte deutet darauf hin, dass etwas in Bewegung kommt. Das kann, muss aber ncht immer auf eine Reise oder eine Fahrt hinweisen, denn „Eine Reise“ beschreibt nicht nur den geografischen Aufbruch, sondern auch den geistigen. So kann bedeuten, dass Schwung in eine Angelegenheit kommt oder dass man vor etwas abhaut (Genaueres verraten wie immer die umliegenden Karten).  Des Weiteren steht diese Karte für alle Fahrzeuge.
 
Nr. 11 „Viel Geld gewinnen“k-kipper11  Diese Karte steht nicht für einen Geldgewinn, sondern beschreibt sowohl die finanzielle Situation sowie unser Bedürfnis nach Sicherheit und Stabilität.   „Viel Geld gewinnen“ kann auch anzeigen, mit finanziellen Angelegenheit oder wertvollen Gegenständen konfrontiert zu werden. Darüber hinaus steht diese Karte nicht nur für die materiellen, sondern auch ideellen Werte. So kann sie anzeigen, dass wir bereichert und beglückt werden. In Verbindung mit den umliegenden Karten gibt sie Auskunft darüber, was uns gegenwärtig im Leben Sicherheit bietet und wo wir uns reich oder beschenkt fühlen.
 
Nr. 12 „Reiches Mädchen“k-kipper12  Bei dieser Karte handelt es sich um ein Mädchen beziehungsweise noch jüngere Frau, die in enger Verbindung zum Fragesteller oder der Fragestellerin steht (Tochter, Schwester, Nichte, gute Freundin oder Geliebte). Bei dieser Karte handelt es sich auch um die „Wohlstandskarte“, denn sie steht nicht nur für die (weibliche) Jugend, sondern auch für Luxus und Wellness.
 
Nr. 13 „Reicher guter Herr“        k-kipper13         Diese Karte ist das „Gegenstück“ zu Karte Nr. 12. Sie zeigt nicht unbedingt den lang ersehnten und gut betuchten Junggesellen an (auch wenn dieser vor 150 Jahren – als die Kipper-Karten entstanden sind – häufig als die alternativlose Gelegenheit war). Sie steht vielmehr für alle Geldgeschäfte sowie für Personen oder Institutionen, die mit Geld zu tun haben: eine Firma, eine Bank, der Bankangestellte…  Liegt diese Karte neben einer Personenkarte (Hauptperson), so kann es sich um einen Menschen handeln, der karriereorientiert ist und sich noch etwas aufbauen möchte. Die Karte beschreibt auch sehr häufig einen jüngerne Mann, wie beispielsweise der Sohn, Bruder, Liebhaber, Freund oder Kollege.
 
Nr. 14 „Traurige Nachricht“k-kipper14  Diese Karte steht nicht nur für entmutigende oder traurigen Nachrichten,  sondern kann auch Pessismismus und Traurigkeit im Allgemeinen beschreiben. Im ungünstigsten Falle kann „Traurige Nachricht“ auch für ein seelisches Tief oder eine depressive Phase stehen. Es wirft sich bei dieser Karte auch grundsätzlich die Frag auf, ob dieser „Durchhänger“ auch wirklich nötig ist und man sollte auch nach einer Lösung suchen, wie der Fragende am besten aus seinem Tief kommt.
 
Nr. 15 „Guter Ausgang in der Liebe“k-kipper15  Diese Karte deutet nicht nur auf Liebe  hin, sondern auch auf Freundschaft – was durch die Tauben (Liebe) und den Hund (Freundschaft/Treue) symbolisiert wird. Ob es sich um eine große Liebe oder um eine vorübergehende Affäre handelt, geht aus den umliegenden Karten hervor. „Guter Ausgang in der Liebe“ kennzeichnet aber nicht nur die Liebe zu einem Menschen, sondern manchmal auch zu einer Sache.
 
Nr. 16 „Seine Gedanken“k-kipper16 Diese Karte ist nicht unbedingt jene „Zauberkarte“, die es uns ermöglicht,  das Gedanken eines Menschen zu erfahren (auch wenn sie sicherlich in einer Zeit, in der die Kontaktaufnahme schwieriger war als heute, aus diesem Grunde entstanden ist).  Sie zeigt aber die Gedankengänge sowie die und Pläne der fragenden Person an oder gibt. Gelegentlich kann sie tatsächlich anzeigen, wie eine andere Person ihr Verhältnis zum Fragesteller sieht, doch auch hier liegt der Schwerpunkt in der Welt des Geistigen und Platonischen – die Karte zeigt unsere Ideen und Gesinnung an sowie alle Dinge, was wir uns überlegen oder durch den Kopf gehen lassen.
 
Nr. 17 „Geschenk bekommen“k-kipper17  Diese Karte weist auf ein Geschenk, Freude und/oder Anerkennung hin.  Sie steht praktisch nicht nur für eine materielle Zuwendung, sondern auch für „Wasser auf den Mühlen“ des Fragenden und deshalb für Komplimente oder Unterstützung.  Liegt sie neben einer Geldkarte, kann sie auch ein Geldgeschenk anzeigen (neben einer „Immobilien“-Karte –  z.B. „Haus“ – , ein Haus als Geschenk o.ä. an).
 
Nr. 18 „Ein kleines Kind“         k-kipper18         Diese Karte kann nicht nur auf ein Kind hinweisen, sondern auf etwas Neues oder Kleines hin. Die Karte besagt auch, dass eine Person  sehr jugendlich ist (junges Aussehen beziehungsweise Naivität). Generell beschreibt sie auch das Kind in uns – beispielsweise dann, wenn wir selbst noch unerfahren sind, deshalb wird diese Karte in erster Linie mit einem Neuanfang in Verbindung gebracht. Ob sie tatsächlich für ein Kind steht, hängt meist vom Fragehintergrund ab. In Verbindung mit der Karte Nr. 36, „die Hoffnung/großes Wasser“ beispielsweise kann sie auf eine Schwangerschaft hinweisen; zusammen mit der Karte Nr. 12, „reiches Mädchen“ kann ein Mädchen oder eine Tochter stehen.
 
Nr. 19 „Ein Todesfall“k-kipper19  Diese Karte sagt grundsätzlich keinen Todesfall voraus! Ähnlich wie Karte XIII („Tod“) im Tarot wird hier meist das Ende einer Situation oder Angelegenheit angezeigt, was durchaus mit einem unfreiwilligen Abschied verbunden sein kann – wobei man sich vor Augen halten sollte, dass jedem Ende ein Neubeginn folgt.  Auch kann diese Karte einen vorübergehenden Trennung von einem Menschen oder einer Sache symbolisieren. Die umliegenden Karten zeigen an, um welches Thema es dabei geht.
 
Nr. 20 „Haus“k-kipper20 Die Karte symbolisiert grundsätzlich ein Haus, die Wohnung, den Grundbesitz, die Immobilien oder den allgemeinen materiellen Besitz. Sie steht für Dauer, Stabilität und Substanz. Liegt diese Karte beispielsweise neben der Karte Nr. 3, der „Ehestandskarte„, kann  es es sich um eine stabile Ehe oder Partnerschaft handeln. Das „Haus“ kann aber auch die Wohnsituation sowie die nähere Umgebung des Fragenden beschreiben.
 
Nr. 21 „Wohnzimmer“k-kipper21  Ähnlich wie bei der Vorgängerkarte „Haus“ wird hier unsere Wohnsituation angezeigt (die eigene Wohnung beziehungsweise das eigene Zuhause angezeigt). Das „Wohnzimmer“ kann auch für einen einzelnen Raum stehen (beispielsweise gemeinsam mit Nr. 31 „Kurze Krankheit“ für das Kranken- oder Schlafzimmer) oder für die Privatsphäre. In Kombination mit Nr. 9, „Eine Veränderung“ kann z. B. ein Umzug symbolisiert werden. Diese Karte ist auch eine so genannte Zeitkarte, dies bedeutet, dass sie alles repräsentiert, was „im Raum steht“, d.h. also alles, was gegenwärtig ist. Das Ereignis selbst ergibt sich aus den Kombinationen mit den umliegenden Karten und kündigt an, was in etwa in den nächsten vier Wochen geschieht.
 
Nr. 22 „Militärperson“k-kipper22 Die Militärperson steht für die Bundeswehr/Armee oder für alle politischen Aktivitäten oder Geschehnisse.  Sie kann auch eine Amtsperson oder eine Person, die beim Staat beschäftigt ist, anzeigen – insbesondere dann, wenn die Karte Nr. 22 „Gericht“ dabei liegt. Die Karte kann auch eine Person anzeigen, anhand deren Bekleidung man den Beruf erkennt (Uniform oder Arbeitskleidung). Auf der psychologischen Ebene steht die „Militärperson“ für Unnahbarkeit, Disziplin und Strenge.
 
Nr. 23 „Gericht“k-kipper23 Es handelt sich hier um eine Karte der Feststellung, die auch anzeigen kann,  dass man mit sich selbst „ins Gericht geht“ oder weitreichende oder folgenschwere Entscheidungen trifft. Um welche Entscheidungen es sich handelt und welche Konsequenzen sie mit sich bringt, verraten die umliegenden Karten beziehungsweise hängt von der Fragestellung ab. Des weiteren kann diese Karte auch unangenehme Verhandlungen, Gerichtsverhandlungen, notarielle Angelegenheiten oder gar – mit der Karte 29, „Gefängnis“ und Karte 22, „Militärperson“ –  eine Inhaftierung beschreiben. Bei dieser Aussage ist allerdings Vorsicht geboten, denn sowohl die Karte „Gericht“ als auch „Gefängnis“ müssen nicht immer zwingend Justiz zu tun haben, sondern können auch für das eigene Rechtsempfinden stehen.
 
Nr. 24 „Diebstahl“k-kipper24 Diese Karte zeigt, dass uns etwas „abgeht“. Sie weist also nicht immer auf einen tatsächlichen Diebstahl hin, sondern kann auch für Verluste oder Defizite stehen. Was uns fehlt, offenbaren die angrenzenden Fragen oder ergeben sich aus der Fragestellung. Beispielsweise zusammen mit der Karte Nr. 15 „Guter Ausgang in der Liebe“ kann ein Verlust innerhalb der Partnerschaft oder Defizite in einer Beziehung beschrieben werden. In Kombination mit der Karte Nr. 11, „Viel Geld gewinnen“, kann sie einen Geldverlust oder einfach aber nur eine größere Geldausgabe ankündigen.
 
Nr. 25  „Zu hohen Ehren kommen“k-kipper25  Hier handelt es sich um die Karte des Berufes und des Erfolges: Sie steht deshalb für den Job oder (bestandene) Prüfungen, die Karriere oder den akademischen Grad, Anerkennung oder die Öffentlichkeit im Allgemeinen.   Außerdem kann diese Karte  auch den hohen Rang oder das hohe Alter symbolisieren.  Neben Personenkarten beschreibt sie häufig erfolgreiche Personen oder einen Menschen, die in irgendeiner Form in der Öffentlichkeit steht.   Generell steht sie für „hoch“ oder „erfahren“ und demzufolge auch für das Alter. So kann sie gemeinsam mit der Karte Nr. 20, „Haus„, ein älteres oder großes Gebäude anzeigen.
 
Nr. 26 „Grosses Glück“      k-kipper26         Es handelt sich hier um eine ziemlich günstige Karte, auch wenn sie nicht – wie ihre Bezeichnung vermuten lassen könnte – für das dauerhafte Glück stehen muss, für das man nichts tun muss. Zwar kann diese Karte eine Glückssträhne und gute Gelegenheiten symbolisieren, doch sie kann gleichzeitig auch darauf hinweisen, dass der Fragesteller seine Chancen wahrnehmen muss. Alle Karten, die in Kombination mit „Große Glück“ erscheinen, haben guten Inhalt und weisen auf neue Chancen hin.  Liegen herausfordernde Karten in ihrer Nähe, müssen diese sorgfältig separat gedeutet werden. Dies kann bedeuten, dass das Glück ein wenig geschmälert wird, kann aber auch darauf hinweisen, dass sich eine negative Situation zum positiven wendet.
 
Nr. 27 „Unverhofftes Geld“        k-kipper27      Zwar kann diese Karte die kleineren Geldbeträge und das überschaubare Bargeld, das man mit sich trägt, anzeigen, doch nicht immer steht sie für die Finanzen. Ganz im Gegenteil, der Schwerpunkt in der Bedeutung liegt auf das Unerhoffte.   Meist zeigt sie einen eine plötzliche Wende, die rasche Belohnung oder eine unerwartete Besserung innerhalb einer Situation an. In Kombination mit negativen Karten ist „Unverhofftes Geld“ sehr sorgfältig zu interpretieren. Sie kann zwar eine unerwartete negative Wende beschreiben, noch häufiger steht sie aber für die schlagartige Besserung einer unangenehmen Situation.
 
Nr. 28 „Erwartung“k-kipper28  Es handelt sich hier um eine Karte, die eine gewisse „Wartezeit“ ankündigt, was das Fragethema anbelangt.  Sie beinhaltenden Ratschlag, dass man nicht zu ungeduldig sein sollte und nichts überstürzen sollte. Liegt die Karte dabei rechts von einer anderen, bedeutet dies, dass dem Fragenden noch eine Wartezeit bevorsteht. Liegt die Karte links von einer Karten und somit hinter ihr,  ist das Warten bereits vorbei –  am besten probiert man dies in den Legungen selbst aus. „Erwartung“ kann auch einfach nur Hoffnungen anzeigen (ob sich diese erfüllen, hängt von den umliegenden Karten ab) oder darauf hinweisen, dass der Fragesteller etwas beobachtet.
 
Nr. 29  „Gefängnis“k-kipper29  Diese Karte zeigt Hemmnisse, Verbote, Einsamkeit oder Heimlichkeiten an – einfach alles, was unter Verschluss ist und nicht ausgelebt werden kann oder darf. Ebenso kann das „Gefängnis“ für alle öffentlichen Gebäude stehen, meist aber auch in Verbindung mit etwas Verschlossenem. Mit einer Krankenkarte kann diese Karte beispielsweise für ein Krankenhaus stehen. In Verbindung mit der Gerichtskarte kann sie zwar auch für ein Gefängnis stehen, aber auch für ein Amtsgebäude oder Museum.
 
Nr. 30 „Gerichtsperson“k-kipper30  Diese Karte kann zwar vereinzelt Beamte symbolisieren, steht aber nicht zwingend für juristische Personen. Der Schwerpunkt dieser Karte liegt in der Beratertätigkeit, deshalb taucht sie auf, wenn es um Berufe wie Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Verkaufsberater oder Lehrer geht.
 
Nr. 31 „Kurze Krankheitk-kipper31 Diese Karte muss nicht immer für eine Krankheit stehen, ganz im Gegenteil, ihr Deutungsspektrum ist ziemlich groß. Zum einen kann sie für einen Rückzug und eine Auszeit stehen, ebenso kann sie beschreiben, dass eine Situation „kränkelt“ oder schwach ist. Darüber hinaus ist sie eine Karte, die alles anzeigt, was mit dem Bett zu tun hat, wie beispielsweise das Kranken- oder das Wochenbett; doch auch die Sexualität gehört dazu, deshalb kann die „Kurze Krankheit“ für Erotik und alle Bettgeschichten stehen. Welche dieser Interpretationsmöglichkeiten im konkreten Falle zutrifft, lässt sich aus dem umliegenden Karten, aber auch vom Fragehintergrund ableiten.
 
Nr. 32 „Kummer und Widerwärtigkeiten“k-kipper32  Hier handelt es sich um die Karte der Kummer und Sorgen. Liegt sie beispielsweise bei der Karte Nr. 15 „Guter Ausgang in der Liebe„, kann Liebeskummer angezeigt werden. Gemeinsam mit der Karte Nr. 11 „Viel Geld gewinnen“ symbolisiert sie finanzielle Sorgen oder dass sich der Fragesteller zumindest Gedanken um seine Existenz macht. Ob iese angebracht sind, sagt die Karte allein nicht aus, sondern lässt sich aus dem übrigen Kartenbild ablesen. Darübe hinaus versinnbildlicht sie nicht nur Sorgen oder Nöte, sondern steht auch für Unannehmlichkeiten aller Art, wie beispielsweise auch Stress, Ärger oder Furcht.
 
Nr. 33 „Trübe Gedanken“k-kipper33  Diese Karte wird häufig mit ihrer Vorgängerkarte „Kummer und Widerwärtigkeiten“ gleichgesetzt und gilt demzufolge als klassische „Sorgenkarte„, ihre Energie ist jedoch eine andere. Sie kennzeichnet – wie der Titel schon sagt – unklare Gedanken, darunter fallen auch Täuschung oder einfach Unkonzentriertheit. Taucht diese Karte im Kartenbild auf, kann sie zwar für Betrübliches und Trauriges stehen – doch das viel weniger ausgeprägt als bei der Nr. 32 „Kummer und Widerwärtigkeiten„. Des Weiteren liegt ihr Schwerpunkt auch in der Aussage, keine klaren Gedanken zu haben – entweder aus Unkonzentriertheit der weil man zu wenig Information hat. Deshalb beinhaltet diese Karte gleichzeitig auch den Ratschlag, sich genau zu informieren oder sich möglichst ein klares Bild von der Angelegenheit zu machen.
 
Nr. 34 „Arbeit, Beschäftigung“k-kipper34  Es handelt sich hier nicht nur um den Signifikator für den Beruf und den Arbeitsalltag – diese Karte steht auch für alle körperlichen Aktivitäten und Neuanfänge. Sie beschreibt also, dass wir etwas anpacken. In Kombination mit den anderen Karten gibt sie also entweder Auskunft über die berufliche Tätigkeit oder welcher Lebensbereich mit Anstrengung, aber dennoch Motivation verbunden ist. Gemeinsam mit der Karte Nr. 15 „Guter Ausgang in der Liebe“ steht sie also für eine Beziehung, die noch am Anfang steht; sie kann aber auch beschreiben, dass jemand an seiner Partnerschaft arbeitet. Gemeinsam mit der Karte Nr. 11 „Viel Geld gewinnen“ kann anzeigen, dass sich der Fragesteller finanziell etwas aufbaut oder generell an seinen Finanzen arbeitet.
 
Nr. 35 „Ein langer Weg“         k-kipper35           Diese Karte steht sowohl für räumliche als auch zeitliche Distanz. Was Letzteres anbelangt, ist sie also eine so genannte „Zeitkarte“, weil sie eine lange Dauer ankündigt. Ansonsten steht sie für eine lange Wegstrecke sowie für Ausdauer und Geduld. Taucht diese Karte in einer Legung auf, dann geht es also darum, den so genannten „langen Atem“ mitzubringen. Ebenso beschreibt sie die Planung von langer Hand. Während es bei der Karte Nr. 28 „Erwartung“ noch um den überschaubaren Zeitrahmen oder Wegstrecke geht, hat diese Karte auch den Charakter von einem unbekannten Ziel.  Ebenso steht sie für alle Straßen und Pässe.
 
Nr. 36 „Die Hoffnung, großes Wasser“k-kipper36  Mit dieser Karte werden Hoffnungen, Wünsche und Träume angezeigt, ebenso aber auch die Spiritualität sowie das Ausland. So gibt diese Karte Auskunft darüber, wovon wir träumen und was wir uns erhoffen. Natürlich kann sie auch eine weitere Reise anzeigen, das gilt insbesondere dann, wenn sie zusammen mit Karten wie beispielsweise Nr. 35 „Ein langer Weg“ oder Nr. 10 „Eine Reise“ (hier wird meist eine Schiffsreise beschrieben) erscheint. Schattenthema dieser Karte wäre die Sucht, weil diese in gewisser Hinsicht auch eine Sehnsucht beschreibt. Eine weitere Facette dieser Karte ist, dass sie für das Wasser und alles Flüssige steht.